AerialPros Equipment

Vorteile der Zweizonen-Steuerung an Genie® Scherenarbeitsbühnen


https://www.genielift.com/images/default-source/aerial-pros-images/avatars/mike_flanagan-150x150.jpg?sfvrsn=ad7935ab_30

von Michael Flanagan - Product Manager Am Jan 23, 2020, 03:00

https://www.genielift.com/images/default-source/aerial-pros-featured-thumbnails/featured-advantages-of-dual-zone-operation-on-genie-scissor-lifts.jpg?sfvrsn=9b077d54_21

Angesichts der weltweit verstärkten Harmonisierung von Normen in der Höhenzugangstechnik müssen sich Hersteller von Scherenarbeitsbühnen* wie Genie, die für globale Märkte produzieren, mit folgender Frage beschäftigen: Wie wirken sich die Anforderungen dieser Normen auf die Konstruktion und sichere Nutzung der Geräte aus?

Die aktuellen ISO-Normen behandeln im Besonderen Windgrenzwerte, Chassis-Neigung und Tragfähigkeit mobiler Arbeitsbühnen. Um die Anforderungen an die Windfestigkeit laut ISO-Vorgaben einzuhalten, werden Scherenarbeitsbühnen neuerdings als Maschinen für Innen- oder Außeneinsätze kategorisiert. Diese Einteilung basiert auf den Einschätzungen der Branche, wie diese Arbeitsbühnen durch Wind beeinflusst werden. Auf Grundlage eines berechnungsbasierten Ansatzes geben die ISO-Normen an, dass die Nutzung von Scherenarbeitsbühnen in geschlossenen Räumen bzw. in Außenbereichen von mehreren Faktoren abhängt, darunter die seitlich wirkenden Kräfte, Chassis-Neigung, Windstärke und Plattform-Lasterfassung.

Möglichkeiten zur Einhaltung der Normen
Um die Industrienormen bezüglich der Windfestigkeit und der zulässigen Einsatzorte einzuhalten, stehen Herstellern von Scherenarbeitsbühnen, wie Genie, mehrere konstruktive Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung:Advantages of Dual-Zone Operation on Genie Scissor Lifts

  1. Beschränkung der Arbeitsbühne auf die Nutzung nur in Innenräumen
  2. Erhöhung des Maschinengewichts, um die volle Plattformhöhe im Außenbereich zu ermöglichen
  3. Beschränkung der Tragfähigkeit bei Außeneinsätzen
  4. Beschränkung der Plattformhöhe bei Außeneinsätzen

Jede dieser Möglichkeiten hat Vor- und Nachteile. In einigen Fällen sind mehrere dieser Lösungen an einer Arbeitsbühne kombiniert zu finden.

Bei der Beschränkung auf den reinen Inneneinsatz können die Hersteller leichtere Geräte anbieten, allerdings müssen Maschinenvermieter in diesem Fall entscheiden, wie sich ihre Flotte aus Arbeitsbühnen für Innen- und Außeneinsätze zusammensetzen soll. Es hat sich gezeigt, dass diese Art gemischter Flotten sowohl für die Teams der Maschinenvermieter als auch für deren Kunden unübersichtlich sein kann. Darüber hinaus können Arbeitsbühnen, deren Nutzung auf geschlossene Räume begrenzt ist, auf Großbaustellen wie Hochhäusern vor dem Einsetzen der Wände aufgrund der Windeinwirkung nicht genutzt werden, selbst wenn ein Dach vorhanden ist.

Durch ein höheres Maschinengewicht können die Hersteller zwar Scherenarbeitsbühnen anbieten, die in Außenbereichen bei voller Plattformhöhe arbeiten können, aber diese deutlich schwereren Maschinen weisen auch höhere Spezifikationen der Bodenbelastung auf, wie Radlast und Reifenkontaktdruck. Heute werden leichtgewichtige Geräte mit geringer Bodenbelastung benötigt, damit mehr Bühnen auf derselben Fläche arbeiten oder Betonplatten befahren können, die noch nicht vollständig durchgehärtet sind.

Eine Beschränkung der Plattform-Tragfähigkeit bedeutet zwar, dass die Bühne weniger wiegt – aber auch, dass für die Arbeiten in der Höhe weniger Monteure, weniger Werkzeug und/oder weniger Baustellenmaterial mitgeführt werden kann, sodass die Produktivität deutlich beeinträchtigt wird. Kundenfeedback hat ergeben, dass die Plattform-Tragfähigkeit auf vielen Baustellen entscheidend für eine erfolgreiche Durchführung der Arbeiten ist. 

Die vierte Möglichkeit zur Wahrung der Konformität, die Beschränkung der Plattformhöhe bei Außeneinsätzen, ist die Lösung, für die sich Genie entschieden hat – einerseits um ein klare Linie gegenüber den Marktteilnehmer einzunehmen und andererseits um die Produktivität der Bühnen aufrechtzuerhalten. Genie wird seine Scherenarbeitsbühnen unter Einhaltung der ISO-Normen mit Zweizonen-Betrieb für eine sichere Nutzung – innen wie außen – fertigen. Der Zweizonen-Betrieb bietet Anwendern die Möglichkeit, Arbeiten in Innenräumen und in Außenbereichen mit einer einzigen Genie® GS™ Scherenarbeitsbühne auszuführen.

Zweizonen-Betrieb
Für den Zweizonen-Betrieb hat Genie die Genie Smart Link™ Plattformsteuerung mit zwei neuen Schaltern ausgestattet, über die zwischen Innen- und Außenbereich umgeschaltet werden kann. Bei ausgewählter Außen-Zone ist die Nutzung im Außenbereich möglich, jedoch bei begrenzter Plattformhöhe und mit einer Einschränkung der Personenanzahl auf der Plattform. 

Für die Anwender bedeutet die Umschaltmöglichkeit zwischen Innen- und Außenbereich, dass sie die unterschiedlichsten Arbeiten mit ein und derselben Arbeitsbühne ausführen können, um in erster Linie Zeit zu sparen. Um eine einfache Bedienung zu gewährleisten, ist das Genie Smart Link Zweizonen-Steuerungssystem besonders intuitiv gestaltet, sodass die Steuerung der Scherenarbeitsbühne mit nur einem Knopfdruck zwischen Einsätzen in geschlossenen Räumen und Außenbereichen umgeschaltet werden kann.

Der Zweizonen-Betrieb bietet gegenüber den anderen Möglichkeiten zur Einhaltung der Branchenstandards zahlreiche Vorteile:

  • Verfügbarkeit eines einheitlichen Scherenarbeitsbühnen-Angebots von einem Hersteller,
  • Ausrichtung des Maschinendesigns und Einsatzmöglichkeiten auf eine hohe Auslastung der Maschine
  • Vermeidung der Komplexität für Vermietunternehmen beim Handling einer gemischten Flotte aus Scherenarbeitsbühnen für den Innen- und Außenbereich,
  • Weniger Beeinträchtigung der Steigfähigkeit und Laufzeit und verbesserter Zugang zum Einsatzort – durch reduzierte Bodenbelastung dank geringerem Gewicht.

Für Vermietunternehmen ergeben sich aus der Einhaltung global geltender Normen noch mehr Gemeinsamkeiten in puncto Konstruktion, Leistungsmerkmale, Optionen und Zubehör über die gesamte Produktreihe der Genie GS Scherenarbeitsbühnen – und damit eine Vereinfachung der Vermietungsabläufe sowie eine Ausweitung der Geschäftsmöglichkeiten.

 

*Der Name der Scherenarbeitsbühnen leitet sich aus der Konstruktion ihres Hubmechanismus ab – einem über Kreuz angeordneten Gestänge, das beim Heben und Absenken der Plattform wie ein Scherenpaket arbeitet.

background tile image

Was ist eine Scherenarbeitsbühne?

Bei der Scherenarbeitsbühne handelt es sich um eine Hebebühne, der häufig auf Baustellen und bei der Gebäude- und Anlagenwartung eingesetzt wird, um Bediener und ihr Werkzeug auf Arbeitshöhen von rund 6 bis 18 m zu befördern.

Weiterlesen

...
background tile image

Umweltfreundlicher Höhenzugang angesichts strengerer Emissionsvorschriften

Hauptstädte und Metropolen rund um den Globus setzen verstärkt auf den Umweltschutz.

Weiterlesen

...
background tile image

So empfehlen Sie die richtige mobile Arbeitsbühne

Bei Genie wissen wir: im heutigen stark umkämpften Markt ist es wichtiger denn je, sich als Berater des Vertrauens den Respekt seiner Mietkunden zu verdienen.

Weiterlesen

...