AerialPros Equipment

https://www.genielift.com/images/default-source/aerial-pros-featured-thumbnails/featured---developing-hybrid-and-electric-powered-mewps-for-global-use.png?sfvrsn=2541cbf7_16
https://www.genielift.com/images/default-source/aerial-pros-images/avatars/zach.jpg?sfvrsn=4d8cc628_28

von Zach Gilmor - Product Manager Am Aug 13, 2020, 03:00

Hybrid- und Elektro-Arbeitsbühnen im weltweiten Trend

Angesichts immer strengerer Emissions- und Lärmschutzvorschriften wächst weltweit die Nachfrage nach mobilen Arbeitsbühnen (MEWPs) mit Hybrid- und Elektroantrieb. Wenngleich vermutlich in erster Linie der Umweltschutz die Kunden dazu bewegt, hybrid und elektrisch angetriebene Arbeitsbühnen in ihre Flotte aufzunehmen, wurden diese Maschinen aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Wartungsfreundlichkeit in kurzer Zeit zum „Muss“ für jede Mietflotte.  

Von Europa und Nordamerika – wo der Markt für Hybrid- und Elektrotechnologie ungebrochen stark ist – bis nach Australien, Asien und Lateinamerika – wo diese Technologien auf dem Vormarsch sind – erleben Kunden, dass für den Innen- und Außeneinsatz geeignete Maschinen die Auslastungsraten steigern können – bei Anschaffungs- und Betriebskosten, die mit konventionellen Geräten vergleichbar sind.  

Mit zunehmender Verbreitung dieses Maschinentypus ist für uns als global agierender Hersteller von Arbeitsbühnen klar: Ganz gleich auf welchem Markt, muss eine durchdachte hybrid bzw. elektrisch angetriebene Maschine Vorteile bieten, die über den reinen Umweltschutz hinausgehen, indem sie ultimative Vielseitigkeit bietet. Mit dem Ziel, Vermietunternehmen und Endanwendern nachhaltigen Erfolg zu sichern, hat die Beantwortung der nachfolgenden Fragen Genie zur Entwicklung eines wachsenden Programms hybrid und elektrisch angetriebener mobiler Arbeitsbühnen veranlasst. 

Besteht weltweit ein Bedarf an hybriden und elektrischen mobilen Arbeitsbühnen?  

Die einfache Antwort lautet: Ja, es gibt weltweit einen Bedarf an hybriden und elektrischen Arbeitsbühnen. 

Die vollständige Antwort lautet: Metropolen rund um den Globus setzen verstärkt auf den Umweltschutz. Genauso suchen Stadtpolitiker nach Möglichkeiten, die Lebensqualität in den Innenstädten zu verbessern. Einige Gemeinden gehen einen Schritt weiter, indem sie lokale Emissions- und Lärmschutzvorschriften erlassen, die sogar noch über die nationalen Gesetze hinausgehen.  

Beispielsweise steht in Europa der Umweltschutz im Fokus der politischen Debatte auf nationaler, regionaler und kommunaler Ebene. Viele Städte werden Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen müssen. Somit sind immer mehr Vermietunternehmen in diesen Regionen gezwungen, ihr Flottenmanagement anzupassen, indem sie verstärkt in saubere Lösungen investieren, um ihr Angebot an Höhenzugangstechnik zu optimieren. 

In den Regionen Australasiens sind die Vorschriften und Einsatzszenarios jedoch sehr inhomogen, sodass die Einführung hybrider und elektrischer Maschinen entsprechend variiert.  

Andererseits zeigen sich weltweit viele Besitzer, die mit diesem Maschinentypus nicht vertraut sind, häufig von deren Vielseitigkeit, geringer Geräuschentwicklung und hohen Wartungsfreundlichkeit positiv überrascht. Diese und weitere Faktoren führen nicht selten zu weiteren Bestellungen dieser Maschinen, auch ohne dass besondere Anforderungen vorliegen. 

Warum erfreuen sich diese Maschinen derart großer Beliebtheit?  

Elektrische Scherenarbeitsbühnen zeitigen schon seit geraumer Zeit weltweit starke Umsätze; in den entwickelten Märkten beobachten wir ein stärkeres Wachstum bei den hybriden Arbeitsbühnenmodellen mit Teleskop- bzw. Gelenkteleskopausleger.COPY - Developing Hybrid and Electric-Powered MEWPs for Global Use Interessanterweise wird aktuell eine breitere Akzeptanz dieser Maschinentechnologien in den weniger entwickelten Märkten sichtbar. Grund für diese Entwicklung sind mehrere Faktoren, darunter gesetzliche Emissionsvorschriften sowie der Wunsch von Vermietunternehmen nach der Vielseitigkeit von Hybrid-/Elektromaschinen und geringeren Wartungskosten. 

Beispielsweise benötigen Kunden in Regionen mit strengeren Emissionsbeschränkungen einen Dieselmotor gemäß Tier 4F/EU-Stufe 5 wie den des Genie® FE-Hybridsystems, der zudem nicht auf speziellen, schwefelarmen Dieselkraftstoff angewiesen ist.  

In einigen Stadtzentren, aus denen Dieselmotoren sogar gänzlich verbannt wurden, können Kunden auf ein rein elektrisches Modell mit Arbeitshöhen von 3,96 m bis 18,28 m zurückgreifen. Aber selbst in Regionen ohne derartige Einschränkungen profitieren die Besitzer dennoch von der einfachen Wartung der robusten elektrischen Komponenten und von der ultimativen Vielseitigkeit der neuesten Genie Hybridmaschinen – getreu dem Motto: „eine Maschine, jede Baustelle“. 

Wie kann Genie den Bedarf an diesem Typus mobiler Arbeitsbühnen weltweit decken? 

Die Deckung dieser wachsenden Marktnachfrage bildete eine zentrale Strategie bei der Entwicklung der neuesten Generation unserer Modelle mit Hybrid- und Elektroantrieb, wie z.B. der Gelenkteleskoparbeitsbühne Genie® Z®-45 FE und der Scherenarbeitsbühne Genie GS™-4655. Wir haben hybride und elektrische Lösungen entwickelt, um einerseits den Kundenanforderungen gerecht zu werden, verfolgen jedoch andererseits bei der Entwicklung dieser Systeme einen ganzheitlichen Ansatz, indem wir die Leistung und Effizienz der Maschinen in den Mittelpunkt stellten.  

Die Genie Lösung: Unsere Produkte mit Hybrid- und Elektroantrieb bieten alle Vorteile dieses Maschinentypus (geringe Geräuschentwicklung, ultimative Vielseitigkeit, niedrige Gesamtbetriebskosten), jedoch ohne die sonst üblichen Nachteile dieser Maschinen. So kann z. B. die neue Genie Z-45 FE mit ihren nichtmarkierenden Reifen im vollelektrischen Modus in Innenräumen auf Betonböden genau wie herkömmliche Elektroarbeitsbühnen genutzt werden. Die Genie FE-Modelle sind jedoch darüber hinaus serienmäßig mit einem Drehstrom-Direktantrieb an allen vier Rädern und Pendelachsen ausgestattet, sodass sie über eine hervorragende Geländegängigkeit verfügen. Angesichts dieser hohen Vielseitigkeit erkennen immer mehr Kunden die Vorzüge einer durchdachten hybriden/elektrischen Maschine.  

Wie sieht die Entwicklung des Marktes für Elektro- und Hybridarbeitsbühnen in den nächsten Jahren aus und warum? 

Eines ist klar: keiner der Faktoren für die Nachfrage nach und das Wachstum von „grünen“ Maschinenlösungen weltweit wird in absehbarer Zeit verschwinden. Ganz im Gegenteil werden sie in Zukunft nur noch wichtiger werden.  

Mit dem Fokus auf zielgerichtete Innovationen bieten Hybrid- und Elektro-Arbeitsbühnen saubere und leise Maschinenlösungen, die Endanwender wie Vermietunternehmen gleichermaßen bei der Bewältigung heutiger – und zukünftiger – Herausforderungen unterstützen.

background tile image

5 Tipps zur Telematiknutzung für Arbeitsbühnen-Flotten

Intensiver Wettbewerb und Druck auf die Mietpreise stellen Vermietunternehmen heute mehr denn je vor große Herausforderungen.

Weiterlesen

...